“Fashion goes out of fashion. But style never does.”
Coco Chanel


Im Jahr 1891 erschuf der Ullstein-Verlag mit der „Berliner Illustrierte Zeitung“ eine neue Gattung von Print-Medium, in dessen Gefolge sich zahllose Fotografen und Portraitstudios rund um das Verlagshaus in der Friedrichstraße ansiedelten. Hier entstand ein großer Teil der ikonischen Bilder und Portraits aus den wilden 20er-Jahren, in denen Berlin Mitte für ein lebensfrohes, weltoffenes und intellektuelles Deutschland stand.

Capitis-Portraits möchte an diese Tradition anknüpfen. Mit CAPITIS (lat.: „des Kopfes“, „des Hauptes“) hat Fotograf Anatol Kotte wenige Schritte von der Friedrichstraße entfernt einen Ort für ungestörte Momente mit Persönlichkeiten aus Politik, Medien, Kunst und Wirtschaft geschaffen.

Von der raschen Portrait-Sitzung bis zur ganztägigen Fotosession ist CAPITIS-Portraits dafür geschaffen, in einer inspirierten, diskreten und befreienden Atmosphäre die Menschen von heute unter idealen Bedingungen zu portraitieren.


In 1891 the publishing house Ullstein-Verlag produced the revolutionary illustrated magazine „Berliner Illustrierte Zeitung“. Countless photographers converged in it’s wake around Friedrichstraße eager to establish their portrait studios and be part of this epoch defining moment. It was here in the cosmopolitan district of Mitte where many of the iconic portraits and images of Golden 20’s Berlin were taken.

Capitis Portraits, spearheaded by renowned photographer and Capitis founder Anatol Kotte, continues this pioneering spirit. Located just a few steps from Friedrichstraße, Capitis Portraits is a creative complex where Anatol find the perfect retreat for undisturbed moments with personalities from the worlds of politics, commerce, media and the arts.

At Capitis Portraits the celebrated and inspirational personalities of today’s Berlin are photographed within a creative, discreet and liberating setting.